Ratgeber // Auf der Suche nach dem perfekten Kindersitz

Mai 18, 2017

Kooperation mit Babymarkt.de

Mit der Geburt oder besser gesagt schon in der Schwangerschaft überlegt man sich, welcher Sitz wohl der richtige ist. In welchem liegt mein Baby am besten, ist es am sichersten geschützt und welcher passt gut ins Auto? Auf dem deutschen Markt gibt es zig Hersteller von Autositzen und man wird regelrecht mit Sitzen überhäuft. Doch welcher ist denn nun der Beste? Welcher bietet denn die größte Sicherheit ? Mit Unterstützung von Babymarkt.de , möchte ich euch heute einmal zeigen, wie ihr euren perfekten Kindersitz findet und worauf ihr achten solltet.



Wie die meisten von euch wissen fuhren beide unserer Mädchen sehr lange rückwärts. Von Geburt an war für uns klar, dass das der sicherste Weg für die kleinen Mäuse ist. Als Motti so langsam aus der Babyschale rauswuchs und während der Fahrt immer unruhiger wurde, musste also ein Reboarder her. Doch 2011 war das Thema noch nicht so präsent und es gab nur vereinzelt Händler die diese anboten. Wir fuhren von Fachgeschäft zu Fachgeschäft aber wirklich Ahnung hatte keiner. Dann fand ich doch jemanden und ab diesem Moment fuhr Motti als Reboarder. Sie fand es klasse und Mama und Papa waren glücklich dass das Kind nun sicher weiterfahren konnte.

Seit einem knappen Jahr fährt sie nun jedoch vorwärts und dies mit großer Freude. Ihr hättet sie mal am ersten Tag ihrer Fahrt sehen sollen. Sie hat über beide Ohren gestrahlt und immer wieder erwähnt wie toll es ist und dass sie nun groß ist :)
Der Mini hingegen fuhr weiterhin rückwärts, ist sie ja nun auch 2 Jahre jünger. Doch wann ist für sie der richtige Zeitpunkt ? Als Geschwisterkind hat man es da irgendwie ein wenig schwerer finde ich. Sie sieht es nun bei ihrer Schwester und immer wieder fragte sie wann sie nun endlich vorwärts fahren dürfte. Doch da sie kleiner und auch zarter ist also Motti, blieb dieser Wunsch erstmal noch unerfüllt.

Der Babymarkt Kindersitz-Berater

Babymarkt.de bietet für Eltern einen Kindersitz-Berater an, bei dem man sich, mit Hilfe kleiner Fragen, auf die Suche nach dem perfekten Sitz machen kann.
Dort konnte man auswählen, in der Gewichtsgruppe man einen Sitz sucht und da wir einen Sitz wollten, den der Mini auch später noch mit dem 3-Punkt-Gurt nutzen kann, entschieden wir uns für die Gewichtsgruppe 9-36 Kg. Was uns jedoch auch sehr wichtig war, war die Tatsache, dass unsere kleine Maus noch mit dem 5-Punkt-Gurt gesichert sein sollte und ich kann euch jetzt schon sagen, wir wurden fündig.

Bildquelle : Babymarkt.de ( Kindersitz-Berater )
In den weiteren Schritten konnte man sich dann noch für die Befestigung des Sitzen, mit oder ohne Isofix, entscheiden und die bevorzugte Marke auswählen. Da wir mit Britax Römer auch schon bei Motti gute Erfahrungen gemacht haben, wählten wir also diese aus.
Gerade beim Kauf eines Autositzes kann man oft viel Geld lassen und so ist es sehr praktisch, dass man auch die Einstellung des Preise wählen kann. 

Bildquelle - Babymarkt.de

Gesucht und gefunden

Dann geht es weiter mit der Austattung ( Seitenaufprallschutz, verstellbare Kopfstütze ... ) , die Anschnallmöglichkeit ( 5-Punkt-Gurt, Fangkörper ) und die Extras wie Farbe und Material .
Nachdem ich dass dann alles erledigt hatte, wurden mit mehrere Sitze zur Auswahl gestellt und wir entschieden uns für den Britax Römer Evolva 123 SL SICT

Bildquelle - Britax Römer
Diesen kann man von 9-36 Kg nutzen und ist somit perfekt für Mini. Aktuell fährt sie ihn noch mit dem 5-Punkt-Gurt, dies ist jedoch nur bis sie die 18 Kg erreicht hat. Was aber noch lange dauern wird, da selbst Motti mit ihren 6 Jahren das Gewicht jetzt erst erreicht hat.



Der Sitz ist super gepolstert, er kann durch einen Keil in die Liegeposition gebracht werden und wird zum einen mit dem 3-Punkt-Gurt befestigt, wie aber auch mit Isofix. So ist er perfekt gesichert und ich kann euch versichern, er bewegt sich keinen Zentimeter.


Wir sind bei unserer Suche nach dem perfekten Sitz für Mini also fündig geworden und uns war der Kindersitz-Berater von Babymarkt.de wirklich eine große Hilfe. Jedoch sollte ein Sitz auch einmal in echt getestet werden und so würde ich mein Kind vor der ersten Fahrt, einmal in dem Sitz Platz nehmen lassen, um zu schauen ob er auch wirklich gut zum Kind und zum Auto passt. 


Ihr habt bei Babymarkt.de die Möglichkeit binnen 14 Tagen, ohne Angaben von Gründen, den Sitz wieder umzutauschen und somit ggf. einen anderen zu bestellen. Bei uns passt er jedenfalls perfekt und Kind wie Eltern sind happy :)
Ich kann euch den Kindersitz-Berater wirklich empfehlen und euch ans Herz legen, euch genug Zeit zu nehmen um den richtigen Sitz für euren Zwerg zu finden. Denn nichts ist beim Fahren wichtiger, als ein gut gesichertes Kind . Und noch ein kleiner Rat zum Schluss, lasst euer Kind so lang wie möglich rückwärts gerichtet fahren. Auch hierzu findet ihr bei Babymarkt.de viele tolle Marken wie Britax Römer, Cybex und Besafe und so manches Mal zu super Preisen :)


In welchem Sitz fahren denn eure Kinder ? Ich bin wirklich neugierig und würde mich über den ein oder anderen Kommentar sehr freuen.


Außerdem möchte ich mich noch bei Babymarkt.de für die tolle Zusammenarbeit und die Bereitstellung des Kindersitzes bedanken.


Alles Liebe,
Saskia



You Might Also Like

1 Comments

  1. Da hat sich in den letzten Jahren doch einiges entwickelt in SAchen Kindersitze. Unsere beiden Großen (9 und 7) fahren schon immmer mit Isofix befestigten Sitzen. Zur Zeit im Römer Kidfix. Ausnahme ist, wenn sie beim "Schwimmtraining-Sammeltransport" bei Freunden mitfahren, da nehmen wir der Einfachheit halber eine einfache Sitzerhöhung.
    Die kleine Maus (knapp 2) sitzt im Maxicosi Pearl auf der Family-Basis. Wenn sie dort herauswächst, wird sie wahrscheinlich nicht den der großen Schwester übernehmen, sondern einen neuen bekommen. Mal sehen, wann es soweit ist, aber eure Wahl sieht schon sehr vielversprechend aus. Vor allem den 5-Punkt-Gurt finde ich gut!
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar

Instagram

Daten

Gedanken // Sag mal wollt ihr noch ein drittes Kind ???

Wenn es eines gibt was man bei Instagram gerade sehr häufig sieht, dann sind es Babybäuche. Viele der Instamoms und Bloggermamas, denen ...

Kullakeks